Skip to main content

Veranstaltungen für alle Frauen

Angebote für alle Frauen, unabhängig davon, ob sie sonst die Frauenakademie besuchen oder nicht.

Mental (Over)load

Am Freitag, 09.10.2020 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Lisa-Marie Kosmalla im Haus der Bildung.

Wenn sich am Ende des Tages regelmäßig eine große Erschöpfung einstellt und dennoch viele Punkte der To-do-Liste auf morgen verschoben werden, liegt das selten nur an schlechtem Zeitmanagement. Neben den sichtbaren Aufgaben im Berufs- und Alltagsleben gibt es viele unsichtbare Aufgaben, die nie explizit genannt werden, und von Frauen dennoch erledigt werden. Frauen übernehmen Verantwortung im Haushalt, in der Beziehungspflege und in Teams.  Alle diese "unsichtbaren" Aufgaben lassen sich unter dem Begriff "Mental Load" zusammenfassen. Sie sind ermüdend und tragen maßgeblich zum Stressempfinden bei. Im Workshop identifizieren wir den persönlichen "Mental Load" und erarbeiten wirksame Strategien zum Umgang aus.
Es werden erlernte Rollenmuster reflektiert und Werkzeuge aus dem Projektmanagement, dem Feld der Kommunikation und Alltags-Achtsamkeit, um den eigenen "Mental Load" zu reduzieren und das eigene Stresslevel nachhaltig zu senken.

Weitere Informationen und Anmeldung...

 

Verpasse nie eine Gelegenheit zu tanzen

Am Freitag, 16.10.2020 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Ramona Amann im Haus der Bildung.

Tanzen ist der schönste Ausdruck von Lebensfreude und die Sache, die am ehesten mit Magie vergleichbar ist.
In dem dreistündigen Workshop werden wir gemeinsam in die faszinierende Welt des Tanzes durch angeleitete Improvisation eintauchen und unterschiedliche Facetten des Mediums Tanz kennen lernen. Freude an der Bewegung/am Tanzen sowie die Neugierde Neues alleine oder gemeinsam, mit oder ohne Musik auszuprobieren, stehen im Vordergrund des Workshops. Möchtest du dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern und deinen Körper zum Fliegen bringen? Dann komm vorbei. Ich freue mich auf dich. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Weitere Informationen und Anmeldung...

"Ach, wenn es doch einmal nur ganz still wäre..."

Am Freitag, 06.11.2020 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Barbara Bräuer, Yogalehrerin BDY im Haus der Bildung.

Wie komme ich in diese Stille? Und wie gelingt es, dass „all die Geräusche die meine Sinne machen, mich nicht so sehr behinderten“ beim Gewahrsein? Wie geht Meditation, Kontemplation, Achtsamkeit? Ist Achtsamkeit schon Meditation? Und wie unterscheidet sich Kontemplation von MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction)? Der „Stile“ gibt es viele. An diesem Nachmittag möchte ich Ihnen einige der Möglichkeiten und Methoden vorstellen. Wir können darüber sprechen, ausprobieren, sitzen und üben. Denn wenn man beginnt, das „Sitzen zu üben“, erblüht vielleicht eines schönen Tages, in einem einfachen Moment, die Stille in uns, wie ganz von allein. Für Anfängerinnen, Neugierige und Geübte.
Eigene Meditationshocker oder –kissen gerne mitbringen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Verführung zur Kunst

Am Freitag, 13.11.2020 und Freitag, 20.11.2020 jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Jale Vural-Schmidt im Haus der Bildung.

Jale Vural-Schmidt will Sie im Rahmen von zwei Workshops an der Frauenakademie zum Zeichnen und Malen dazu verführen, ihre künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken oder zu entwickeln. Sie hat dabei viel Erfahrung auch mit Menschen, die bisher nicht oder nur wenig künstlerisch tätig waren, will aber möglichst frei vorgehen, damit Sie Ihre individuellen Fähigkeiten entfalten können. Im ersten Workshop zum Zeichnen am 13.11. steht die Linie im Vordergrund, im zweiten am 20.11. geht es um die Beziehung zwischen Zeichnung und Malerei, also um die Farbe.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Wie funktioniert eigentlich Videoconferencing?

Am Freitag, 27.11.2020 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Roland Ley, Dipl. Wirtschaftsingenieur im Haus der Bildung.

Lernen Sie Alternativen zu ZOOM wie Microsoft Team, Skype, Adobe Connect kennen. Das Seminar beschäftigt sich mit den ersten Schritten zum Aufbau einer Konferenz, dem Planen von Konferenzen, dem Erstellen und Versenden von Einladungen, dem Teilen von Bildschirmen und Austausch großer Dateien. In praktischen Übungen wird die Theorie umgesetzt.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Jüdisches Leben im Haller Raum

Am Freitag, 04.12.2020 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Dr. Armin Panter im Haus der Bildung.

Jüdischer Kult und Religion und die Geschichte der Juden im Haller Raum werden das Thema dieses Nachmittags sein. Der Leiter des Hällisch-Fränkischen Museums, Dr. Armin Panter wird durch die Abteilung führen, die neben vielen Exponaten auch die von Elieser Sussmann 1738/39 bemalten Synagogenvertäfelungen aus Unterlimpurg und Steinbach enthält. Spuren jüdischen Lebens hier in Hall und Umgebung werden sichtbar.

Weitere Informationen und Anmeldung...

Mit den Archetypen der Frau durch die Rauhnächte

Am Freitag, 11.12.2020 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Carolin Holley, Entspannungstherapeutin im Haus der Bildung.

Die Rauhnächte zwischen den Jahren gelten als Wegweiser für das kommende Jahr. In diesem Workshop erfahren Sie, was die Rauhnächte sind und wie Sie diese besondere Zeit für sich nutzen können. In diesem Workshop lernen wir verschiedene Archtetypen kennen und erfahren was diese mit unserem Leben zu tun haben, wie wir sie für unser Leben nutzen können und welche Botschaft sie für uns bereithalten.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Umgang mit Stress, Blockaden und Traumata

Am Freitag, 08.01.2021 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Eva Maria Kerkmann, Trance Dance Master, Yoga- und QiGong-Lehrerin im Haus der Bildung.

Wir lernen die Ursachen von Stress kennen und wie sich dieser auf den Körper auswirkt. Immer mehr Menschen fühlen sich in unserer hochtechnisierten Welt überfordert. Gerade Frauen sind oft mehrfacher Belastung ausgesetzt mit Haushalt, Kindererziehung, Frausein und Job. Die psychische Daueranspannung findet ihren Ausdruck in Unzufriedenheit mit sich selbst und dem Umfeld sowie letztlich in Krankheiten wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depression wie auch Burnout. Mögliche Auswege aus dem Teufelskreis werden aufgezeigt und auch mit einfachen angeleiteten Übungen unterstützt.
Wir lernen, in welcher Weise und wo sich Stress im Körper manifestiert, was Stress und Traumata gemeinsam haben und was wir selbst tun können, um diese Blockaden wieder abzubauen. Ein Blick zurück in die Evolutionsgeschichte zeigt auf, wie wichtig Stress für den Körper ist und wie er positiv auf unser Leben wirken kann. Dauerstress allerdings führt zu Blockaden.
Diese zu lösen schafft die Grundvoraussetzung, wie wir dauerhaft wieder entspannter leben und die eigenen Grenzen erkennen lernen. So können wir die Herausforderungen des Alltags wieder freudvoll annehmen und kraftvoll bewältigen. Mit ersten einfachen Übungen machen wir das Gelernte erlebbar.
Ein zweiter, praktischer Teil des Seminars findet am 22.01.2021 statt: Energy-Yoga und QiGong.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Lass Altes hinter dir und beginne Neues

Am Freitag, 15.01.2021 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Carolin Holley, Entspannungstherapeutin im Haus der Bildung.

Was wäre, wenn…
• Sie in 2021 Ihren eigenen authentischen Weg gehen, geprägt von Selbstvertrauen, Stärke & Mut?
• Sie Ihre Blockaden, Stolpersteine & Begrenzungen endlich loslassen können?
• das neue Jahr noch viel wundervoller wird als Sie es jemals zu träumen gewagt haben?
In diesem Workshop verabschieden wir uns von 2020 und nutzen gemeinsam die Gelegenheit für 2021 die Weichen zu stellen, Ballast abzuwerfen und gemeinsam die ersten Schritte für ein strahlendes 2021 zu gehen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Energy-Yoga und -QiGong

Am Freitag, 22.01.2021 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Eva Maria Kerkmann, Trance Dance Master, Yoga- und QiGong-Lehrerin im Haus der Bildung.

Wir vertiefen das theoretische Wissen und verankern dies auf der Körperebene. Wir lernen, unsere Energien wahrzunehmen, die ungelösten und blockierenden sowie die frei fließenden Energien. Wir lernen, Energien gezielt zu lenken und dorthin zu führen, wo wir sie benötigen. Mit einfachen
Körperübungen aus dem Yoga und QiGong erfahren und vertiefen wir unser Körperbewusstsein.
Wir erleben Körperwahrnehmung mit Energy-Yoga und Energy-QiGong. Es geht bei diesen einfachen und für Jeden durchführbaren Übungsabläufen um das Spüren und Fühlen der Körperenergien. Nicht das perfekte Ausführen der Übungen ist wichtig, sondern der Energiefluss. Wir lernen, uns wieder wahrzunehmen auf einer anderen Ebene. Atemtechniken sowie dynamisch-aktive Bewegungs-Meditationstechniken unterstützen dieses Gewahrsein. Mit Energie-Arbeit fühlen wir uns in tiefere Schichten unserer Seins-Ebenen, nehmen uns wahr in unserem Wesenskern. Wir fühlen uns wieder lebendig, voller Freude und Tatendrang, erfühlen aber auch unsere Grenzen, erkennen diese an, akzeptieren sie oder aber lernen sie zu überwinden. Dieses praktisch angewandte Wissen kann im Alltag zu gezielten Erholungsphasen genutzt werden. Man bzw. Frau muss es nur tun!

Weitere Informationen und Anmeldung…