21.09.2015

Vernissage „Kunst aus Zamosc"

Kategorie: Veranstaltungen

Bilder der Künstler Winicjusz Borowski,

Am Donnerstag, 24. September wird um 19 Uhr im Musiksaal im Haus der Bildung die Ausstellung "Kunst aus Zamosc" eröffnet, die vom 25.9. bis zum 19.12.2015 im 2. OG zu sehen sein wird.

Drei Künstler aus der polnischen Partnerstadt präsentieren jeweils eine Auswahl ihrer Werke:
Winicjusz Borowski (geb. 1955) schloss sein Studium am Institut für künstlerische Erziehung in Lublin 1979 mit dem Diplom in Malerei ab. Sein Studienschwerpunkt waren die Bereiche Malerei, Mosaik und graphische Projekte. Seither zeigte er seine Bilder in etlichen Einzel- und einer Vielzahl von Gruppenausstellungen in Polen und dem Ausland.

Joanna Slupska (geb. 1977) studierte Kunst und Theater in Opole und Lublin in der Fachrichtung Grafik. Seit 2011 ist sie Doktorandin im Studiengang Kulturwissenschaft an der Fakultät Kunst der Universität Lublin. Sie beteiligte sich an vielen Gruppenausstellungen und an Workshops für Zeichentrickfilme, ihre Schwerpunkte sind Grafik und am PC bearbeitete Fotografien.

Jacek Pasieczny (geb. 1978) studierte an der Fakultät für Malerei an der Akademie der Schönen Künste in Krakau, und schloss dies 2003 mit dem Diplom mit Auszeichnung ab. Teilweise parallel studierte er 2001 bis 2004 an der ABK Nürnberg. Derzeit lebt und arbeitet er in Krakau als Dozent an der Pädagogischen Universität, Fakultät für Kunst. Neben der Teilnahme an Einzel- und Gruppenausstellungen in Polen und dem Ausland hat er auch Bücher und Zeitschriften illustriert.

Diese Präsentation zeitgenössischer polnischer Kunst, zu der die VHS in Kooperation mit der Stadt Schwäbisch Hall einlädt, knüpft an eine Tradition früherer Ausstellungen an, mit der der Kontakt zu Zamosc auch auf der Kultureben weiter gestärkt werden soll. Die Erste Bürgermeisterin Bettina Wilhelm wird ein Grußwort sprechen, die Kunsthistorikerin Tatjana Beck, MA führt in die Kunst ein. Frau Slupska und Herr Borowski werden bei der Vernissage anwesend sein und im Anschluss daran durch die Ausstellung führen. Bei einem Glas Wein besteht die Gelegenheit zu Gesprächen und Begegnung.