12.03.2015

Vernissage EinBlick in der VHS am Dienstag, 10.03.2015

Kategorie: Presse

Bilder aus der Ausstellung "EinBlick" / Foto: Kumpf

Einen Einblick auf die Kreativität von Menschen mit psychischer Erkrankung bietet die Kunstausstellung „EinBlick“, die gestern in der VHS eröffnet wurde und die bis zum 22. Mai im Haus der Bildung läuft.

Eine Ausstellung, die die VHS in Kooperation mit drei Partnern durchführt: Dem Verein zur Förderung der seelischen Gesundheit, dem Samariterstift Obersontheim und dem Klinikum am Weissenhof, Weinsberg.

„Wir freuen uns, gerade hier im Haus der Bildung, in dem Inklusion groß geschrieben wird, diese sehr ansprechende Ausstellung zeigen zu können.“, betont Bettina Wilhelm, Erste Bürgermeisterin und 1. Vorsitzende der VHS. „Bei der VHS werden allein im laufenden Semester 26 Kurse inklusiv angeboten – und Inklusion, Teilhabe, betrifft eben auch Menschen mit einer psychischen Erkrankung.“

Birgit Kern, Vorsitzende des Vereins zur Förderung der seelischen Gesundheit und langjährige Mitarbeiterin des sozialpsychiatrischen Diensts, hat diese Ausstellung konzipiert. Alle 21 Künstlerinnen und Künstler, die ihre Werke ausstellen, besuchen Angebote des Samariterstifts unter anderem auch das offene Malatelier. Zu sehen sind überwiegend Gemälde, aber auch filigrane Origamiarbeiten aus Papier, Kleinskulpturen aus Speckstein und zwei Gemeinschaftsarbeiten aus Ton und Pappmaché. Darunter die lebensgroße Figur des Pilgers, der liebevoll „Karle“ getauft wurde.

„Psychisch erkrankt zu sein, heißt nicht, seine Fähigkeiten und seine Talente zu verlieren. Kunst kann hier oft Wege zur Therapie eröffnen, wenn Worte fehlen“, erklärt Uwe Neuhaus, Kunsttherapeut am Klinikum am Weissenhof. „Bekannte Künstler wie Vincent von Gogh oder Edvard Munch waren Zeit ihres Lebens Patienten in psychiatrischen Kliniken und noch immer sprechen uns ihre Werke an.“

Für die Künstlerinnen und Künstler ist es die erste gemeinsame Ausstellung. Birgit Kern dankt jeder und jedem Einzelnen dafür, seine Werke bereit zu stellen. Die rund 60 Besucherinnen und Besucher der Vernissage verweilen gerne vor den sehr ansprechenden Arbeiten.