02.06.2014

Unterschriftenaktion der Volkshochschulen: Gemeinsam für mehr Landesförderung!

Kategorie: Presse

Quelle: VHS Verband

Die Volkshochschule Schwäbisch Hall beteiligt sich an der landesweiten Aktion  „Gemeinsam für mehr Landesförderung“. Landesweit sollen Unterschriften für eine Erhöhung der Grundförderung der Allgemeinen Weiterbildung gesammelt werden, die von der grün-roten Landesregierung im Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Unterschriftenlisten liegen im Haus der Bildung aus.

Lange Jahre hat das Land Baden-Württemberg die institutionelle Förderung der Weiterbildung immer weiter bis auf einen Anteil von 6 Prozent gekürzt. Der Bundesdurchschnitt liegt bei fast 14 Prozent. „Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von VHS-Angeboten bedeutet dies vergleichsweise höhere Teilnahmegebühren. Weiterbildung darf nicht vom Geldbeutel der Menschen abhängen. Weiterbildungsangebote müssen niederschwellig und für alle Bevölkerungsgruppen bezahlbar sein, damit lebenslanges Lernen kein leeres Schlagwort bleibt. Dazu brauchen wir die im Koalitionsvertrag vereinbarte stufenweise Anhebung der Landesförderung auf den Bundesdurchschnitt“, fordert die Erste Bürgermeisterin und 1. Vorsitzende der VHS Schwäbisch Hall Bettina Wilhelm. In Schwäbisch Hall liegt der Anteil der Teilnehmenden an der Gesamtfinanzierung mit 66 Prozent ca. 30 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.
 
Zur Erfüllung dieses Versprechens sind bis 2016 jährliche Schritte von ca.20 Prozent plus, jeweils auf die Summe des Vorjahres geplant. 2012 wurde dieses Ziel konsequent umgesetzt, in den Jahren 2013 plus 6 Prozent und 2014 plus 9 Prozent fielen die Schritte jedoch deutlich kürzer aus. „Wir sind froh über die Erhöhung um 35 Prozent, im Interesse aller Teilnehmenden und Kursleitenden, muss aber kräftig nachgeschenkt werden“, so Geschäftsführer Thomas Gerstenberg. Die Aktionsplakate und Postkarten werben mit einem Trinkglas, gefüllt mit einem Schluck. Bis zur Füllhöhe 2016 fehlt noch einiges.

Jetzt unterschreiben
Unterschriftslisten liegen in allen VHS-Kursen, im Haus der Bildung, in den Außenstellen der VHS aus sowie online unter www.vhs-bw.de/aktion.  Am Tag der Offenen Türen am Sonntag, 18.05.  informiert die VHS über die Aktion, die bis Ende Juni läuft. Die landesweit gesammelten Unterschriften werden nach der Sommerpause der Landesregierung überreicht – rechtzeitig zu den Haushaltsberatungen der Fraktionen für den Doppelhaushalt 2015/2016. Auch die kirchlichen Bildungswerke in Baden-Württemberg beteiligen sich an der Unterschriftenaktion.

Weitere Informationen...