15.02.2016

Stadtplanung trifft Bürgerschaft

Kategorie: Presse

OB Pelgrim / Foto: privat

Informations- und Diskussionsforum mit OB Pelgrim: Bauliche Konsequenzen der Zuwanderung

Die VHS Schwäbisch Hall lädt alle Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag 18. Februar 2016 um 19:00 Uhr ein zum Informations- und Diskussionsforum „Stadtplanung trifft Bürgerschaft.“  Das hochaktuelle und brisante Thema des Abends lautet: Städtebauliche Konsequenzen der Zuwanderung und demographischen Entwicklung.

Schwäbisch Hall ist eine wachsende Stadt. Menschen aus vielen Ländern der Welt kommen jedes Jahr neu in die Kocherstadt, um hier zu leben und zu arbeiten. Welche Bedeutung hat diese Migration für Schwäbisch Hall: politisch, wirtschaftlich und kulturell? Wie kann die Integration schnell und erfolgreich gelingen, und welches Wertefundament muss einem gu-ten Miteinander zugrunde liegen? Vor allem aber: Wie sollte baulich auf die Zuwanderung und das schnelle Bevölkerungswachstum reagiert werden? Welche Bau- und Wohnformen braucht es – und wo genau im Stadtgebiet könnten sie neu entstehen? Dabei betrifft diese spannende Frage nach den baulichen Konsequenzen längst nicht nur die reguläre Arbeits-migration, sondern auch die kommunale Anschlussunterbringung von Flüchtlingen in Schwäbisch Hall.   

Oberbürgermeister Pelgrim wird in einem Impulsvortrag seine Ideen und Pläne vorstellen. Mit dabei sein wird auch der städtische Fachbereichsleiter Planen und Bauen, Peter Klink. Im Anschluss haben die Bürger/innen im Haus der Bildung das Wort: Es gibt Raum für Fragen, Meinungen und zur offenen Diskussion.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Die VHS empfiehlt auf Grund einer begrenzten Anzahl an Plätzen ein frühzeitiges Kommen.

Veranstaltungsort: Haus der Bildung, Musiksaal (Raum S 3.04)