29.09.2014

Kompetenz und Vielfalt - das neue VHS-Programm ist da

Kategorie: Programm

Titelbild VHS-Programmheft

128 Seiten stark ist das Programmheft der Volkshochschule Schwäbisch Hall und bietet mit mehr als 1.000 Kursen und Einzelveranstaltungen ein breit gefächertes Angebot in den verschiedensten Lebens- und Wissensbereichen. Anmeldungen sind unter www.vhs-sha.de und ab sofort persönlich oder telefonisch im Haus der Bildung und bei den Bürgermeisterämtern der VHS-Außenstellen möglich.

„Weiterbildung von A bis Z, von  Acrylmalen bis  Zauberlehrgang und Zumba Gold,  Vorträge, Diskussionsabende, Konzerte, Genießerabende, Frauenliteraturcafe, Fair- Tradeparty, das VHS-Kochergespräch, Unterwegs zur Kunst, eine Opernfahrt, ein Besuch im ZDF-Sendezentrum und natürlich Kurse, Seminare, Workshops, morgens, in der Mittagspause, am Nachmittag und Abend oder kompakt am Wochenende und in den Ferien,  ……  die Vielfalt und Bandbreite der Themen und Angebotsformate zeichnet das Programm aus“ freut sich die VHS-Vorsitzende und Erste Bürgermeisterin Bettina Wilhelm.   Das VHS-Programm richtet sich an Menschen jeden Alters, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Einkommen oder ihren Lebensgewohnheiten. Beispielhaft dafür stehen die Lernwerkstatt und die Junge VHS, Smartphone-Kurse in Kooperation mit dem Stadtseniorenrat und dem Mehrgenerationentreff, die Frauenakademie, inklusive Angebote für Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf, Deutsch- und Integrationskurse oder das Culturcafe International in Kooperation mit dem Internationalen Kreis. Rund 25% aller Kurse und Veranstaltungen finden in den Außenstellen Bühlertann, Gaildorf, Ilshofen, Mainhardt, Oberrot, Obersontheim, Sulzbach-Laufen und Vellberg statt.

Vielfalt der Themen
Zahlreiche Vorträge im Bereich Gesellschaft und Politik laden ein sich mit den Themen Religion, Demokratie, Lebensqualität oder Armut auseinanderzusetzen. Aber auch alle, die sich gerne mit Geschichte oder Natur und Technik beschäftigen, finden bei Vorträgen über das historische Schwäbisch Hall oder die Entwicklung des Waldes wissenswerte Informationen.  Wer sich für Kunst, Literatur und Kultur begeistert, kann sich bei Exkursionen zu Ausstellungen, der Opernfahrt nach Stuttgart zur Verdi-Oper „Nabucco“ oder bei Literaturnachmittagen inspirieren lassen. Jene, die handwerklich und gestalterisch aktiv werden möchten, können ihrer Kreativität bei Kursen im Acryl- oder Aquarellmalen sowie Porträtzeichnen, Bildhauerei, Goldschmieden oder Holzarbeiten freien Lauf lassen. Die VHS Sprachenschule bietet erneut eine breite Auswahl an Kursen von Altgriechisch bis Schwedisch, Business Englisch oder Cambridge Prüfungsvorbereitungen und erstmalig auch eine Türkische Sprachgruppe für Kinder ab 7 Jahren. Im Bereich Pädagogik und Psychologie finden sich Kniggeseminare für Kinder sowie Rhetorikkurse für Schule und Studium, aber auch Vorträge zu Gewaltfreier Kommunikation oder Partnerschaft und Familie.  Wer sich für digitale Medien interessiert, entdeckt im Programmheft zahlreiche Workshops zu Foto- und Videobearbeitung, Website-Gestaltung oder Office-Grundlagen.  Für alle, die mit Aktivität oder Entspannung ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit stärken möchten, bieten verschiedene Angebote von Aquafitness, über Meditation und Tanz bis hin zu Yoga Möglichkeiten dazu.  Im Bereich Ernährung können bei zahlreichen Kochkursen neue Geschmackserlebnisse entdeckt werden, so unter anderem im Männerkochkurs „Alles Bier oder was?“, beim Zubereiten von Sushi oder türkischen Spezialitäten oder beim Kennenlernen der fleischlosen und veganen Küche. Und für die Kleinsten ist natürlich auch etwas geboten: Kreativkurse im Bereich Malen, Comiczeichnen oder Filzen, Breakdance und Kinderyoga, Entdeckungstage auf dem Bauernhof sowie Kurse für kleine Hobby-Forscher, die bei Experimenten in der Lernwerkstatt spielerisch etwas über Vulkane, Feuer und Strom lernen.
Kompetenz und Erfahrung
Fortgesetzt wird im neuen Programmheft die Reihe ‚Kursleitende stellen sich vor‘, unter anderem mit der Künstlerin Roswitha M. Schäfer, die seit 22 Jahren Kurse in der VHS anbietet, oder der Sport- und Gymnastiktrainerin und Yogalehrerin  Tanja Anninger.
 Mehr als 400 Dozentinnen und Dozenten sind im neuen Semester tätig. „Der Erfolg unseres VHS-Programms hängt wesentlich vom Engagement, von den fachlichen und pädagogischen Kompetenzen und den kreativen Ideen unserer Kursleitenden ab“, betont  VHS-Geschäftsführer Thomas Gerstenberg. Dank der von den Regierungsfraktionen zugesagten schrittweisen Erhöhung des Landeszuschusses auf Bundesniveau könne jetzt der seit Jahren eingefrorene Grundhonorarsatz zumindest moderat angepasst werden. Die Landesförderung und die Ergebnisse internationaler Vergleichsstudien der Erwachsenenbildung stehen auch im Fokus eines Vortrags- und Diskussionsabends am 25.09. mit dem VHS-Verbandsdirektor in Baden-Württemberg, Dr.  Hermann Huba.
Im Programmheft finden sich weitere klangvolle Namen wie der Leipziger Bürgerrechtler Rainer Müller oder die Vorsitzende des Elternvereins Baden-Württemberg Dr. Renate Heinisch, MdB Stefan Bilder als Mitglied der Enquete-Kommission ‚Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität‘ oder Prof. Dr. Birgit Meyer, die an der Hochschule Esslingen Familien- und Frauenpolitik lehrt, oder der Journalist Matthias Drobinski, der sein Buch ‚Kirche, Macht und Geld‘ vorstellen wird. Pfarrer Hans-Joachim Lenke zeigt in einem persönlichen Rundgang über das Diak-Gelände Hallern seine Stadt, Erhard Eppler stellt sich den Fragen von Matthias Inkampe zum Thema ‚Mitreden, aufstehen, eimischen!‘. Oberbürgermeister Pelgrim diskutiert in der Reihe ‚Stadtplanung trifft Bürgerschaft‘ über Flächenentwicklung und Flächenverbrauch,  Der Leiter des Stadtarchivs Dr. Andreas Maisch referiert über die Einführung und Durchsetzung der Reformation, Wolfram Kaier bietet Einblicke aus der Praxis zu Armut und Ungerechtigkeit in Deutschland und Hospitalförster Bernd Schramm informiert vor Ort über die multifunktionale Waldbewirtschaftung.

Jetzt anmelden
Die neuen Programmhefte liegen im Haus der Bildung, in Bürgermeisterämtern und öffentlichen Einrichtungen aus. Das gesamte Angebot ist auch im Internet zu finden. Anmeldungen sind online unter www.vhs-sha.de und ab 15.09.2014 auch persönlich oder telefonisch im Haus der Bildung und den Bürgermeisterämtern der Außenstellen möglich.