08.12.2014

Kinder haben Rechte!

Kategorie: Presse

Teilnehmende bei Vernissage und Preisverleihung im Haus der Bildung / Foto: VHS

„Kinder dürfen ihre Meinung sagen“, „Niemand darf Kinder schlagen“, „Man darf ein Kind nicht auslachen, nur weil es anders aussieht“ – die Antworten auf die Frage nach den Kinderrechten, die die Erste Bürgermeisterin Bettina Wilhelm den jungen Besucherinnen und Besuchern am 27. November 2014 im Haus der Bildung stellte, kamen prompt und waren vielseitig. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit der Stadt, die Volkshochschule und der Kinderschutzbund hatten zur Vernissage einer kleinen Ausstellung eingeladen, bei der Bilder des Malwettbewerbs „Kinder haben Rechte!“ gezeigt werden.

Das Jahr 2014 wurde vom Land Baden-Württemberg zum „Jahr der Kinder-und Jugendrechte“ erklärt, da die UN-Kinderrechtskonvention in diesem Jahr seit 25 Jahren besteht. Der Kinderrechtskonvention sind mehr Staaten beigetreten als allen anderen UN-Konventionen und festgelegt werden die Kinderrecht weltweit: jedes Kind hat die gleichen Rechte, ganz egal an welchem Ort der Erde es aufwächst. Es geht darum, dass alle Kinder gleich behandelt und nicht benachteiligt werden dürfen, unabhängig von ihrer Religion, ihrer Herkunft oder ihrem Geschlecht. In Schwäbisch Hall wurde dieses Thema schon im Sommer bei einer großen Mitmachaktion im Froschgraben aufgegriffen, wo Kinder spielerisch erfahren konnten, was denn eigentlich unter „Kinderrechten“ zu verstehen ist. Wie viel Verständnis dafür auch schon bei den Sechs- bis Zwölfjährigen vorhanden ist, zeigen auch die Bilder, die anlässlich des Malwettbewerbs entstanden. 25 Kinder hatten sich beteiligt und malten in bunten, fröhlichen Farben Szenen, die das Recht auf Bildung, das Recht auf Freizeit und Spiel oder das Recht auf gesunde Ernährung thematisieren.

Fast 20 Kinder waren, teilweise in Begleitung von Eltern und Geschwistern gekommen, um eine Urkunde und einen Buchpreis im Empfang zu nehmen. Die vergnügliche Stunde machte noch einmal deutlich, wie wichtig es ist, dass die Rechte von Kindern weltweit respektiert und umgesetzt werden.