02.11.2016

Buchvorstellung Hitlers „Mein Kampf“ – Eine kritische Edition

Kategorie: Presse

Bild: IfZ München

Die VHS Schwäbisch Hall lädt in Kooperation mit HFM, Stadtarchiv, Historischem Verein, Kulturbüro und Evangelischem Kreisbildungswerk für Montag, 14. November 2016 um 19:30 Uhr zu einem Vortragsabend über die neue, viel diskutierte kritische Edition von Hitlers „Mein Kampf“ ein. Bei der Veranstaltung im Hällisch-Fränkischen Museum wird mit Dr. Thomas Vordermayer einer der Editoren persönlich anwesend sein und das Buch vorstellen.

Hitlers Propagandaschrift „Mein Kampf“ zählt zu den wichtigsten historischen Quellen für die nationalsozialistische Ideologie. Nachdem das Buch bis zum letzten Jahr im „Giftschrank“ verwahrt wurde und für die breite Öffentlichkeit kaum zugänglich war, hat das renommierte Institut für Zeitgeschichte München 2016 erstmals eine kritische, kommentierte Ausgabe herausgegeben.
Im Zentrum stehen hier die Dekonstruktion von Hitlers Schrift: Welche Absichten verfolgte er damit? Welchen gesellschaftlichen Rückhalt besaßen Hitlers Behauptungen unter seinen Zeitgenossen? Welche Folgen hatten seine Ankündigungen nach 1933? Und vor allem: Was lässt sich mit dem Stand unseres heutigen Wissens Hitlers unzähligen Behauptungen, Lügen und Absichtserklärungen entgegensetzen?

Diese Auseinandersetzung ist nicht nur eine Aufgabe für Fachpublikum. Angesichts des ho-hen Symbolwerts, den Hitlers Buch noch immer hat, ist die Entmystifizierung von „Mein Kampf“ auch ein Beitrag zur historisch-politischen Aufklärung.

Veranstaltungsort: HFM, Am Keckenhof 6, Schwäbisch Hall
Der Eintritt beträgt 5,00 Euro (Abendkasse).