18.07.2016

Absolventinnen der Haller Frauenakademie

Kategorie: Presse

Absolventinnen der Frauenakademie

12 Teilnehmerinnen der Frauenakademie erhielten nach sechs Semestern ihre Teilnahmebescheinigung. Von einer Verabschiedung wollte Andrea Wanner, die Leiterin der Frauenakademie, nicht sprechen, denn die Seminare stehen allen weiter offen. 

Ariane Faasel  aus Künzelsau-Mäusdorf  erinnert sich: „Zuerst war da das VHS-Heft aus Schwäbisch Hall. Durchblättern. Entdecken: Da gibt es etwas für Frauen, juhu!“  Drei Jahre und 698 Unterrichtsstunden später stellt sie zufrieden fest: „Ich bin wirklich froh, dass ich mich dazu entschlossen habe. Frau braucht keine Vorkenntnisse, es ist nur wichtig Interesse mitzubringen – und natürlich auch Ausdauer. Was mir sehr gut gefallen hat: ich konnte ganz neue Dinge machen und ausprobieren.“

Dem können die anderen nur zustimmen und freuen sich, dass das gemeinsame Lernen in der Volkshochschule nicht vorbei ist. Die meisten haben sich gleich für die Bausteine des kommenden Semesters angemeldet und werden sich mit Ernst Bloch, Improvisationstheater, PowerPoint Präsentation, Evolution oder einem anderen Thema aus dem breiten Spektrum des Angebots beschäftigen.

Auf dem Bild von links: Andrea Wanner (Leiterin FA), Magret Hoffmann, Beate Zinsmeister, Ariane Faasel, Elvira Probst-Lipski, Christina Koczik, Elvira Vogt, Karin Riedling, Rosa Böhm, Margret Hell und Elisabeth Erichsen